018_18

Letzten Samstag rockte die sympathische Coverband “LAT IN ROCK” die Bühne der Schlosskapelle vor 131 Gästen mit Songs aus den 60er und 70er Jahren. Die Frontfrau und Sängerin Michaela mit Chili in den Adern aus Schafhausen bei Weil der Stadt (nicht Schaffhausen), Bruno am Bass aus Eningen unter Achalm, Heinz an der E-Gitarre und am Mikrofon aus Horb, Reiner an der Hammondorgel B3 mit Leslie (ein rotierender Lautsprecher) aus Linsenhofen und Waldemar am Schlagzeug aus Wolfschlugen begeisterten das Publikum mit ihrer

Songauswahl und ihrem Können. Sie durften erst nach der dritten Zugabe kurz vor Mitternacht von der Bühne.

Das Benefizkonzert war auch finanziell ein voller Erfolg und Reiner Schmid kann Ende August einige Euros mit nach Indien nehmen, um unser Mädchenheim in Yemmiganur mit einer Musikanlage mit Mikrofon und Instrumenten auszustatten. Die etwa 40 jungen Mädchen im “Orange Home” singen und tanzen mit großer Begeisterung und bei jeder sich bietenden Gelegenheiten. Sie werden ganz sicher völlig überrascht sein und sich riesig darüber freuen.

An dieser Stelle nochmals recht herzlichen Dank an die uns bei der Durchführung des tollen Konzerts unterstützt haben: an das Welt-Laden-Team und ans Trafo für die Übernahme des Vorverkaufs, an die STAUFEN.AG für den Werbekostenzuschuss sowie an die Mitgliedern und Techniker der Band “LAT IN ROCK”. Last but not least richten wir unseren ganz besonderen Dank an alle anwesenden Musikfreunde fürs Kommen, für die gute Stimmung und für ihre Spenden.

www.asha-varadhi.de